Springt zur Strecke 2575: Langerwehe - Eschweiler-Weisweiler [- Stolberg/Rheinland - Aachen] (EVS) [Streckenübersicht]  [Impressum] [Sitemap] [Bilder] [Landkarte] [Fenster schließen] Springt zur Strecke 2617: Köln Bbf - Köln West, Stw Gs

Tunnelportale


Bilder der Strecke: 2600 (KBS 480, 482 / KBS 247)

7 Tunnel (3.755 Meter)Königsdorf  Ichenberg  Nirm  Eilendorf  Busch (alt)  Busch (neu)  Entenpfuhl 

Köln - Horrem - Düren - Langerwehe - Eschweiler - Stolberg/Rheinland - Aachen - Aachen-Süd-Grenze [- Hergenrath/Belgien]

Großer Königsdorfer Tunnel  [BM]  (NW)
Wird auch Horremer Tunnel genannt

Informationstafel des Großen Königsdorfer Tunnels (Foto: Gustav Zahn)

Länge:
1.623 Meter

Streckenteil:
Köln - Horrem

Lfd-Nr, Direktion:
166, Kln-079

Seite/Quadrant:
61 A Nicht eingezeichnet
63 A2 Nicht eingezeichnet

bei km:
~ 16

Rest des Ostportals vom Groß Königsdorfer Tunnels (Foto: Gustav Zahn)
Informationstafel am Rest des Ostportals (1991)
(Sammlung Gustav Zahn)
1955 aufgeschlitzt Rest vom Ostportal (1991)
(Sammlung Gustav Zahn)
Der Groß Königsdorfer Tunnel lag zwischen dem jetzigen S-Bahn-Haltepunkt Frechen-Königsdorf und dem Bahnhof Horrem.
2 weitere Bilder: Königsdorfer Tunnel und Tunnelaufschlitzung bei Horrem 1955

Ichenberger Tunnel  [AC]  (NW)

Ostportal des Ichenberger Tunnels (Foto: Wikipedia-Benutzer Eschweiler)

Länge:
95 Meter

Streckenteil:
Eschweiler - Stolberg/Rheinland

Lfd-Nr, Direktion:
111, Kln-024

Seite/Quadrant:
141 C
145 A3

bei km:
57,2

Westportal des Ichenberger Tunnels (Foto: Werner Consten)
Ostportal, vom Bahnhof Eschweiler (Februar 2007)
(Foto: Eschweiler, CC-Lizenz, Wikipedia, Ichenberger Tunnel)
  Westportal, vom Bahnhof Stolberg/Rheinland
(September 2011) (Foto: Werner Consten)
 
Der Ichenberger Tunnel (ehemals 255 Meter lang) wurde bei der Elektrifizierung im Jahre 1966 teilweise aufgeschlitzt und teilweise neu gebaut.

Nirmer Tunnel  [AC]  (NW)

Ostportal des Nirmer Tunnels

Länge:
125 Meter

Streckenteil:
Stolberg/Rheinland - Aachen

Lfd-Nr, Direktion:
112, Kln-025

Seite/Quadrant:
140 D
144 C3

bei km:
63,6

Westportal des Nirmer Tunnels
Ostportal, vom Bahnhof Stolberg/Rheinland (Oktober 2005)   Westportal, vom Haltepunkt Eilendorf (Oktober 2005)
 
Der Nirmer Tunnel (ehemals 727 Meter lang) wurde im Mai 1966 teilweise aufgeschlitzt und umgearbeitet. Dabei wurde er zweiteilig, der Einschnitt zwischen dem Nirmer Tunnel und dem Eilendorfer Tunnel hat eine Länge von 245 Metern.

Eilendorfer Tunnel  [AC]  (NW)

Ostportal des Eilendorfer Tunnels

Länge:
357 Meter

Streckenteil:
Stolberg/Rheinland - Aachen

Lfd-Nr, Direktion:
113, Kln-026

Seite/Quadrant:
140 D
144 C3

bei km:
63,9

Westportal des Eilendorfer Tunnels (Foto: Reinhard Gessen)
Ostportal, vom Bahnhof Stolberg/Rheinland (Oktober 2005)   Westportal, vom Haltepunkt Eilendorf (April 2005)
(Foto: Reinhard Gessen)
 
Der Eilendorfer Tunnel entstand erst im Mai 1966 bei der teilweisen Aufschlitzung und Umarbeitung des Nirmer Tunnels als Folge der Elektrifizierung der Strecke Aachen - Köln.

Alter Aachener Busch-Tunnel  [AC]  (NW)

Nordostportal des alten Aachener Busch-Tunnels (Foto: Wikipedia-Benutzer Bigbug21)

Länge:
693 Meter

Streckenteil:
Aachen - Aachen-Süd-Grenze

Lfd-Nr, Direktion:
114, Kln-027

Seite/Quadrant:
140 C
144 A4

bei km:
73,6

Südwestportal des alten Aachener Busch-Tunnels (Foto: Stefan von der Ruhren)
Nordostportal, von Überleitstelle Aachen-Süd
(August 2006) (Foto: bigbug21, CC-Lizenz, Wikipedia, Buschtunnel)
  Südwestportal, vom Bahnhof Hergenrath/Belgien
(August 2004) (Foto: Stefan von der Ruhren)
 
Eine weitere Tunnelröhre zum Aachener Busch-Tunnel ist in Bau. Nach Fertigstellung der 711 Meter langen zweiten Röhre des Aachener Busch-Tunnels wird ein Richtungsgleis in den neuen Tunnel verlegt. Der alte Tunnel bekommt ebenfalls nur noch ein Gleis und wird anschließend von Grund auf saniert. Danach kann die Streckengeschwindigkeit angehoben werden. Die Inbetriebnahme erfolgte am 23. November 2007. Weitere Daten und Bilder bei Busch-Tunnel von Ulrich Simons

Am 17. Oktober 2011 wurde das zweite Gleis des alten Busch-Tunnels zwischen Aachen-Süd und Landesgrenze in Betrieb genommen. Damit besteht der Busch-Tunnel nun aus zwei eingleisgen Röhren. Gleichzeitig wurde der Bahnhof Aachen-Süd in eine Überleitstelle umgewandelt.
Quelle: Geschäftliche Mitteilungen Nr. 39/2011 der DB AG, Punkt 733

Neuer Aachener Busch-Tunnel  [AC]  (NW)

Nordostportal des neuen Aachener Busch-Tunnels (Foto: Werner Consten)

Länge:
711 Meter

Streckenteil:
Aachen - Aachen-Süd-Grenze

Lfd-Nr, Direktion:
627, Kln-083

Seite/Quadrant:
140 C
144 A4

bei km:
73,6

Südwestportal des neuen Aachener Busch-Tunnels (Foto: Werner Consten)
Nordostportal, von Überleitstelle Bahnhof Aachen-Süd
(November 2007) (Foto: Werner Consten)
Inbetriebnahme
23. November 2007
Südwestportal, vom Bahnhof Hergenrath/Belgien
(November 2007) (Foto: Werner Consten)

Gut-Entenpfuhl-Tunnel  [AC]  (NW)
Wird auch Ronheider Buschtunnel genannt

Nordportal des Gut-Entenpfuhl-Tunnels

Länge:
150,6 Meter

Streckenteil:
Aachen - Aachen-Süd-Grenze

Lfd-Nr, Direktion:
565, Kln-081

Seite/Quadrant:
140 C Nicht eingezeichnet
144 A4 Nicht eingezeichnet

bei km:
74,9

Südportal des Gut-Entenpfuhl-Tunnels
Nordportal, vom Bahnhof Aachen-Süd Zwischen 1846 und
1906 abgetragen
Südportal, vom Bahnhof Hergenrath/Belgien
 
Weitere Informationen gibt es bei Ulrich Simons, der verschwundene zweite Tunnel.

Landkarte:

Köln - Horrem - Düren - Langerwehe - Eschweiler - Stolberg/Rheinland - Aachen - Aachen-Süd-Grenze [- Hergenrath/Belgien]

Ausschnitt aus Kursbuchkarte von 1958

Hinweis:

Springt zur Strecke 2575: Langerwehe - Eschweiler-Weisweiler [- Stolberg/Rheinland - Aachen] (EVS) Valid CSS!Valid XHTML 1.0 TransitionalSollten Sie Fehler an den Daten entdecken oder Ergänzungen haben, so können Sie eine Mail an mich schicken.
 
Springt zur Strecke 2617: Köln Bbf - Köln West, Stw Gs
Trennlinie