Springt zur Strecke 5842: Waldkirchen/Niederbayern - Haidmühle/Niederbayern (Dreisesselbahn) [Streckenübersicht]  [Impressum] [Sitemap] [Bilder] [Geschichte] [Landkarte] [Fenster schließen] Springt zur Strecke 5850: (Regensburg -) Regensburg-Prüfening - Neumarkt/Oberpfalz (- Burgthann - Feucht - Nürnberg)

Tunnelportale


Bilder der Strecke: 5843 (Stillgelegt / KBS 417n)

1 Tunnel (34 Meter)Schloßberg 

(Passau -) Erlau (b. Passau) - Hauzenberg (Granitbahn)

Schloßberg-Tunnel  [PA]  (BY)

Südportal des Schloßberg-Tunnels (Foto: VSO)

Länge:
34 Meter

Streckenteil:
Erlau (b. Passau) - Hauzenberg

Lfd-Nr, Direktion:
330, Nur-010

Seite/Quadrant:
97 D
100 C4

bei km:
16,6

Nordportal des Schloßberg-Tunnels (Foto: VSO)
Südportal, vom Erlau (b. Passau) (Oktober 2005)
(Foto: VSO)
  Nordportal, vom Haltepunkt Schaibing (Oktober 2005)
(Foto: VSO)
Tunnel ist direkt aus dem Fels geschlagen und hat keine Ausmauerung

Geschichte:

Die Bahnstrecke Passau - Erlau - Hauzenberg, auch Granitbahn genannt, ist eine eingleisige Nebenbahn der Bahndirektion Regensburg mit einer Abzweigung Erlau - Wegscheid. Diese abzweigende Strecke wurde teilweise als Zahnradbahn nach dem System Strub betrieben.

Daten

Kräutelsteinbrücke über die Donau (Foto: Pim van Tend)
Kräutelsteinbrücke über Donau
(Foto: Pim van Tend, GNU-Lizenz, Juli
2006, Klick ins Bild öffnet größeres Bild)
  Button Fertigstellung der Kräutelsteinbrücke von der Innstadt über die Donau 1903
Button Eröffnung der Strecke Passau - Hauzenberg 25. November 1904
Button Eröffnung der Strecke Erlau - Obernzell 15. Mai 1909
Button Eröffnung der Strecke Obernzell - Wegscheid 1. Dezember 1912
Button Einstellung Personenverkehr Passau - Hauzenberg Ende September 1970
Button Stilllegung der Strecke Obernzell - Wegscheid 28. Januar 1965 durch Verschüttung
Button Abbau der Strecke Obernzell - Wegscheid Im Frühjahr 1975
Button Einstellung Güterverkehr Erlau - Hauzenberg 1. Juni 1997
Button Einstellung Güterverkehr Passau - Obernzell 31. Januar 2001
Button Die Bayerische Regionaleisenbahn pachtet die Strecke Passau - Hauzenberg und das Teilstück Erlau - Obernzell und kündigt die Wiederinbetriebnahme an 24. November 2007
Button Es erfolgt der Freischnitt der Strecke Passau - Hauzenberg Im September 2009
 
Die Granitstrecke: Die ursprüngliche Planung für diese Strecke verlief ganz anders. Im Jahre 1895 wollte man sie von der Freyunger Strecke in Fischhaus abzweigen und über Büchlberg und Hauzenberg nach Wegscheid führen. Hier wären ein großer Umweg und 130 verlorene Höhenmeter zu bewältigen gewesen. Da die Kosten zu hoch gewesen wären und eine Verbindung zwischen Wegscheid und Hauzenberg nicht erforderlich war, bot sich die ausgeführte Route an. Die Genehmigung zum Bau wurde am 30. Juni 1900 erteilt.

  Spitzkehre in Voglau, die zweigleisige Strecke 5831 von Passau (links oben) nach Wels (links unten), nach oben rechts zweigt die eingleisige Strecke nach Erlau und Hauzenberg ab (Foto: Pim van Tend)
  Spitzkehre in Voglau, die zweigleisige Strecke 5831 von
Passau (links oben) nach Wels (links unten), nach oben
rechts zweigt die eingleisige Strecke nach Hauzenberg
(Foto: Pim van Tend, GNU-Lizenz, Juli 2006, Klick ins Bild öffnet größeres Bild)
 
Beschreibung der Strecke: Zwischen dem Passauer Hauptbahnhof und dem Stadtteil Voglau teilt sich die Strecke die Gleise mit der Bahnstrecke von Linz über Wels nach Passau. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse zweigt die Strecke nach Erlau kurz hinter der Maximiliansbrücke, einer Eisenbahnbrücke über den Inn, in Voglau mit einer Spitzkehre bei Streckenkm 1,0 ab. Von dort geht es entlang des Inns am Rande des Ortsteils Innstadt über die Rosenau bis kurz vor dem Grenzübergang zu Österreich bei Achleiten. Hier wurde von 1900 bis 1903 von der Firma Hellinger und MAN die Kräutelsteinbrücke über die Donau gebaut.

Nach dem ehemaligen Haltepunkt Löwmühle und Erlau geht es bergauf nach Hauzenberg an der Erlau entlang. Der Bahnhof Erlau wurde nur mit einem Bahnsteiggleis versehen, was den späteren Zugkreuzungen aus Wegscheid und Hauzenberg nicht dienlich war. Dementsprechend schwierig erwies sich der Betriebsablauf. Durch einen 34 Meter langen Tunnel erreicht die Strecke den Haltepunkt Schaibing, wobei der Ort Schaibing davon weit entfernt war und die Haltestelle hauptsächlich als Umschlagplatz von Gütern für die umliegenden Orte und als Verladebahnhof für das Graphitbergwerk Kropfmühl diente, welches über eine Schmalspurbahn an den Haltepunkt Schaibing angebunden war.

Im Erlautal geht es bis Kaindlmühle und von hier dem Staffelbach folgend nach Oberdiendorf. Der Ort liegt in der Höhe, die Bahnstation im Tal. Mit Seilbahnen wurden hier Güter zum Bahnhof transportiert. Weiter geht es durch den Wald über den bei km 23,5 liegenden, ehemaligen Haltepunkt Knödlsöd nach Hauzenberg. Schon am 18. April 1904 gab es die erste Zugfahrt von Passau nach Erlau. Hauzenberg liegt 177,7 Meter über dem Bahnhof Passau, so waren Steigungen ab Erlau mit 1 : 50 und ab Kaindlmühle 1 : 40 zu bewältigen. Auch die Auffahrt zur Kräutelsteinbrücke hat eine starke Steigung vorzuweisen.

Gegenwart: Die Strecke wäre heute noch wichtig, da in dieser Umgebung Granit und Graphit abgebaut wird. Die Land- und Forstwirtschaft befördert große Mengen an Produkten über die Straße und auch der Tourismus hätte Vorteile. Ein Teil der Strecke ist wie so viele Nebenbahnen heute ein Fuß- und Radweg. Die Strecke von Erlau nach Obernzell existiert ebenso wie die Strecke von Passau nach Hauzenberg, ist aber seit dem Hochwasser 2002 stillgelegt. Die Bahn lehnt eine Reaktivierung ab, die Reparaturen an dem Abschnitt in der Innstadt sind jedoch überschaubar. Dieser Abschnitt wurde nur einige Monate vor dem Hochwasser neu hergestellt, wie der noch heute helle Schotter erkennen lässt, nachdem man den Oberbau wegen Neuverlegung von Kanalisation zuvor komplett entfernt hatte. Die Passauer Eisenbahnfreunde sowie eine Bürgerinitiative kämpfen für den Erhalt dieser Strecken. Der Bahnhof Wegscheid ist als Modell 1 : 87 aus dem Jahre 1955 im Passauer Hauptbahnhof von den Passauer Eisenbahnfreunden nachgebaut und kann besichtigt werden.
Quelle: Wikipedia, Bahnstrecke Passau - Hauzenberg
Dieser Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution / Share Alike verfügbar.

Landkarte:

(Passau -) Erlau (b. Passau) - Hauzenberg (Granitbahn)

Ausschnitt aus Kursbuchkarte von 1958

Hinweis:

Springt zur Strecke 5842: Waldkirchen/Niederbayern - Haidmühle/Niederbayern (Dreisesselbahn) Valid CSS!Valid XHTML 1.0 TransitionalSollten Sie Fehler an den Daten entdecken oder Ergänzungen haben, so können Sie eine Mail an mich schicken.
 
Springt zur Strecke 5850: (Regensburg -) Regensburg-Prüfening - Neumarkt/Oberpfalz (- Burgthann - Feucht - Nürnberg)
Trennlinie